Filme Freundschaft

[Rezension] How to be Single

10:57:00MizzFloeckchen



HOW TO BE SINGLE

Wie verhält man sich als Single in der Stadt, die niemals schläft? Das muss Alice (Dakota Johnson) erst lernen, als sie sich von ihrem Freund trennt und einen neuen Job in New York City antritt. Unter die Arme greifen ihr bei ihren ersten Gehversuchen im Single-Großstadtdschungel ihre Schwester und Mitbewohnerin Meg (Leslie Mann) und ihre feier wütige Kollegin Robin (Rebel Wilson). Während Alice bald mit dem Alleinerziehenden David (Damon Wayans Jr.) anbandelt, plagen Meg ganz andere Single-Sorgen: Als Geburtshelferin hat sie über 3.000 Babys auf die Welt gebracht und nun wünscht sie sich ein eigenes Kind, zu dem ihr jedoch der passende Vater fehlt. Zu Alices neuem Freundeskreis gehört auch Lucy (Alison Brie), deren Liebesleben ebenfalls Kopf steht. Zwischen Dating-Orgien, anzüglichen SMS, gescheiterten Annäherungsversuchen und flüchtigen Begegnungen versucht jede der Frauen für sich herauszufinden, was Liebe wirklich bedeutet – und wie man sie findet.

Starttermin: 03. März 2016 (Laufzeit: 1 Std. 50 Min.)
Regie: Christian Ditter
Drehbuch: Marc Silverstein, Abby Kohn, Dana Fox
Genre: Liebeskomödie
Cast: Dakota Johnson (Alice), Rebel Wilson (Robin), Lesli Mann (Meg), Alison Brie (Lucie), Anders Holm (Tom) u.v.m





Mizzy's Fazit:
Ja, auch ich habe mir den Film mal angeschaut, anhand von Empfehlungen. Na ja also so wirklich hat mich der Film nicht umgehauen. Die Sprüche von Rebel Wilson waren schon sehr gut, okay, so kennt man sie ja auch. Immer für einen guten Spruch dabei. Aber sonst... also ich fand den ein wenig langweilig. Ich hatte es mir auch ehrlich gesagt etwas besser vorgestellt. Jeder muss sich aber selbst ein Bild von machen. Wie ich finde, denn jeder hat seine eigene Meinung. Nur weil es ja mir nicht so gut gefallen hat, muss es euch ja nicht genauso ergehen.


Kennt jemand schon den Film? Wie fandet ihr ihn?


Liebste Grüße

You Might Also Like

1 Kommentare

Kontaktformular