Arbeit Blogparade

[Blogparade] Darf man heute noch Hausfrau sein?

16:03:00MizzFloeckchen


Hey hey ihr lieben,

wieder habe ich mich entschlossen an einer Blogparade teilzunehmen. Man stöbert ja mal gerne, welche Blogparaden gerade aktiv sind. Da es ja echt sehr viele Interessante Themen gibt, picke ich mir nur einige raus, sonst würde mein Blog nur noch um Einträge von Blogparaden stammen :D

Diesmal habe ich per "Twitter" gesucht und da eine Blockparade gefunden, die mich als Mutter auch sehr anspricht. Die Blockparade stammt von Sonjas besonderer Welt und sie hat eine Blockparade erschaffen, die mich echt anspricht. Ihr Thema lautet: "Darf man heute noch Hausfrau sein?".

Okay, dann wollten wir doch mal die Erfahrungen rausholen, die ich bereits so gemacht habe. Also ich bin ja Mutter von zwei Kindern und Hausfrau. Hier bei uns im Ort gibt es unterschiedliche Meinungen, muss ich gestehen. Aber überwiegend, leider, werden Hausfrauen so gut es geht gemieden bzw über jene gesprochen. Aussagen oder ähnliches stammen hauptsächlich von Leuten, die eine Arbeit nachgehen. Was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. Jeder sollte eigentlich für sich entscheiden können, was das richtige ist. Wenn jemand gerne Hausfrau sein möchte, dann soll er es auch sein. Genauso auch, wenn man es nicht sein möchte. Da frage ich mich manchmal ehrlich, was dieses Vergleichen soll. Schließlich sind wir doch alle Mütter also warum diese Vergleichbarkeit?

Aber gut, wer der Meinung ist, bitte. Mich haben auch schon sehr viele gefragt gehabt, ob ich arbeite oder Hausfrau bin. Meistens werde ich mit hochgezogener Augenbraue angeschaut, wenn ich sage, dass ich Hausfrau bin. Wenn ich so was dann schon sehe, dann möchte ich dann auch kein weiteres Gespräch mit den weiteren Müttern führen. Liegt aber auch daran, dass es mir hauptsächlich um Respekt geht und wer mich schon mit hochgezogener Augenbraue ansieht, der zeigt mir gleich die Neigung gegenüber das Thema "Hausfrau". Ich meine, was ist daran so schwer dies zu akzeptieren? Ich akzeptiere doch auch, wenn jemand keine Hausfrau ist. Also verstehe ich ehrlich gesagt diesen Trubel nicht. Aber jedem das seine.

Ich bin schon sehr gerne Hausfrau, aber ich möchte natürlich auch eines Tages wieder arbeiten. Solange ich jedoch nicht arbeite, genieße ich die Zeit mit meinen Kindern und bin einfach die "Hausfrau" :) Muss man nicht akzeptieren, wenn man nicht möchte, aber ich denke immer noch "Erst vor der eigenen Haustür kehren, anstatt bei anderen.".

Wie ihr seht, ist es echt ein schwieriges Thema, was immer wieder Tag ein und Tag aus, aufkommen wird. Jedoch ist es meine Entscheidung und ich denke, dass sollte für die meisten genauso sein. Vermutlich, habe ich manchmal das Gefühl, dass die meisten Mütter die Arbeiten, eher neidisch sind, wenn man noch "Hausfrau" ist oder man sich vollkommen entschieden hat "Hausfrau" zu bleiben.


Liebste Grüßle
Mizzy



You Might Also Like

0 Kommentare

Kontaktformular